09.04.13

Gastbeitrag (ohne rohes Fleisch)

Sven findet, ich habe nicht genug gebloggt. Da er gerade beunruhigend viel Energie hat, hat er einen Gastbeitrag über das geschrieben, was ich weggelassen hatte. Ich hatte ein bisschen Angst vor dem Ergebnis, aber das konnte man dann wohl doch so lassen. Wenn es euch gefällt, könnt ihr auf seinem Blog ganz viel mehr solche Sachen lesen. Viel Spaß! ouo


Ich weiß, eigentlich bin ich hier vollkommen falsch, allerdings widerstrebt mir der Gedanke, dass die Besitzerin dieses Blogs gestern ein extrem emotionales Ereignis verschwiegen hat, welches sich vor einigen Tag zugetragen hat.
So musste ich hoch und heilig versprechen, nicht über rohes Fleisch zu schreiben oder Lobeshymnen auf Mettbrötchen zu verfassen.
Dabei sind Mettbrötchen etwas sehr sehr Schönes. Sie geben einem Kraft und-

Erstaunlich, ich schien für einige Minuten bewusstlos gewesen zu sein. Unerklärlich.
Wo war ich? Ach ja, genau, das Ereignis.

Während meine Person seit Jahren regelmäßig Notebooks verschleißt, regierte hier ein Gerät mit eiserner Festplatte. Quasi die Maggie Thatcher der Computerwelt.
Dieser Vergleich mag zwar etwas früh kommen, allerdings ist er sehr passend.
Am Anfang seines Lebens war es bahnbrechend, ein revolutionärer Schritt im Leben seiner Nutzerin.
Danach arbeitete es verhältnismäßig zuverlässig, verlangte allerdings Eingeständnisse wie eine seltsame Version von Windows XP.
Doch in den letzten Jahren ging es abwärts. Immer öfter vergas es Treiber - digitale Demenz auf einer ganz neuen Ebene - und erforderte regelmäßige Back-ups. Akkus wurden ausgetauscht, Netzteile ersetzt. Irgendwie ging es immer doch immer weiter.

Dann, vor ca. drei Wochen,  verweigerte es plötzlich die Stromaufnahme und schaltete sich aus. Für immer?
Davon gingen wir aus. Zu diesem Zeitpunkt waren wir an der Nordsee und konnten das Universalnetzteil deshalb nicht an meinem Gerät ausprobieren. So entschloss sich die hiesige Bloggerin schweren Herzens zu einem Neukauf.
Windows 8 sollte es nicht werden und 7 wird immer rarer, daher wurde bestellt, obwohl der Totenschein noch nicht ausgestellt werden konnte.
Zwei Tage später wurde aus dem Tod dann doch nur ein Koma, da es wirklich nur am Netzteil lag.
Dennoch, der Nachfolger lag schon bereit und die Probleme wurden auch nicht weniger.

Damit befinden wir uns nun also in einer neuen Ära.
Ein seltsam gefärbtes LG (mochte ich eh nie) weicht nun einem frischen, schwarzen Acer.

Wie kann man solche Veränderungen nur verschweigen?
Ich verbleibe schockiert.




Ich lerne jetzt Chinesisch.

Nicht weil ich das unbedingt wollte, sondern weil das so ziemlich das Einzige ist, was in diesem Ergänzungsbereich alle benötigten Credits einbringt, ohne dass man noch etwas anderes machen muss. Sven hat aus ähnlichen Gründen dieses Semester einen Kurs über Evolutionsbiologie und Biodiversität.
Dann wissen die Leute, die noch nicht studieren, jetzt auch, was auf sie zukommt. ouo Merkwürdigerweise gibt es im Kurs 'Unterhaltsames aus Mathematik und Physik' übrigens immer freie Plätze, obwohl das doch DAS Thema ist, für das alle fachfremden Studenten sich begeistern sollten. :V

Ein Gutes hat es auf jeden Fall: Ich werde es wohl niemals wieder mit Französisch versuchen, und es war eine dämliche Idee, überhaupt jemals darüber nachzudenken. Womöglich hätte in der ersten Stunde jemand gefragt, was 'Flugzeug' heißt, woraufhin ich die Tafel aus der Wand gerissen, den Lehrer kopfüber in den Mülleimer gesteckt und schließlich meinen Kopf gegessen hätte. ... Hatte ich schon mal erwähnt, dass meine Schule eher so mittel war? (・ω・)
  
Heute haben wir schon viele nützliche Dinge gelernt, auch wenn die erste halbe Stunde dadurch gefüllt wurde, dass eine energische Frau von der Verwaltung unserem putzigen Lehrer sehr eindringlich erklärte, wie er mit Leuten umzugehen hat, die nicht angemeldet sind.
'Nǐ hǎo' heißt 'Hallo'. Und wörtlich übersetzt heißt es 'Du gut.' Ich werde diese Sprache lieben.


Der Campus Essen ist übrigens aufgebaut wie ein Dungeon in einem Videospiel. Wenn man eine falsche Abzweigung nimmt, kann man zwar nützliche Items finden ('Knochenschwert' - das Schienbein eines Studenten der hier vor einigen Monaten verhungert ist. Daneben: 'Grafikfähiger Taschenrechner' - hat keinen allgemeinen Nutzen, da in Klausuren nicht erlaubt, lässt sich aber für viel Gold verkaufen), gerät aber schnell in Sackgassen. Also auf dem Weg zum rostroten Gebäude gleich den richtigen Eingang ansteuern, den tannengrünen Aufzug nehmen und nicht den sandgelben ... und dann viel Glück, weil ab hier die Benennung keinen Sinn mehr macht und Raumpläne sich nicht so durchgesetzt haben. Sobald ich den Raum für die Stunde am Mittwoch gefunden habe, habe ich auch wieder Mitleid mit den Leuten, die hauptsächlich in Essen studieren.


4. Semester jetzt also. Ich befürchte, wir werden diesmal in Mathe erfahren, wie das mit den Körpern mit mehr als 4 Dimensionen oder mit 1 1/2 Dimensionen ist. Es wird sicher nicht so cool, wie es sich anhört. ;w;
Übrigens hat mir ein gewisser Lehrstuhl eine Stelle als Übungsleiterin angeboten. Hmm, warum müssen die bei so großzügigen Gehältern noch Leute suchen? Es KÖNNTE vielleicht daran liegen, dass sie die alten immer innerhalb von einem Semester verschleißen. Manche altern gleich um 5 Jahre. Also was mache ich jetzt? ... NOPE NOPE NOPE NOPE NOPE NOPE *nopes into sun* Wenn man tot ist, kann man das Geld auch nicht mehr ausgeben. ono


Comics! Also das Einzige, was aus meinem Leben noch unterhaltsam zu Erzählen ist, seit der fette Mann ohne Augenbrauen™ und die rituellen Verbrennungen von Arbeitsblättern kein Teil mehr davon sind.
Meine Todfeindin hat mir bei Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt. Dafuq? ouo Ich glaube, sie ist unglücklich, weil sie bei was-auch-immer-sie-jetzt-macht nicht genug neue Leute zum Hassen kennengelernt hat.

Wo waren wir grade? Ach ja, Comics. \o/  


28.01.13

YAYYYYYYYY

Ich habe das Pokémon-Turnier gewonnen! Smiley pixeled by Smileydesign

Es waren dann nur 7 Teilnehmer und offenbar hatten alle gründlich recherchiert, die Teams waren nämlich ziemlich ähnlich. 5 Teilnehmer hatten ein Chaneira, was unglaublich nervt, aber letztendlich nichts erreicht hat, außer die Dauer des Turniers um mindestens eine Stunde zu verlängern. Daraus schließen wir: nur ein totes Chaneira ist ein gutes Chaneira! Smiley pixeled by Smileydesign

Das Finale war episch. Ich hatte nur noch Tauros und Rizeros mit jeweils 10 KP, mein Gegner hatte Dragoran und Chaneira mit jeweils 50% KP. Aber eine Paralyse zum richtigen Zeitpunkt bei Dragoran hat es noch gedreht!
... Das ist wahrscheinlich nur interessant, wenn man es nach 5 Stunden Spannung mit eigenen Augen sieht. :V Eigentlich waren die Kämpfe größtenteils nicht mal dann wirklich interessant. CHANEEEEIIIIRAAAA! Smiley pixeled by Smileydesign

Danke für eure Unterstützung! <3 Die hat mindestens genauso zu meinem Erfolg beigetragen wie die Tatsache, dass ich nur ein Bier getrunken habe und der eine Typ in der Gruppenphase ... äh, viele.


03.01.13

Ein Herz für hässliche Pokémon

Weihnachten ist viel schöner, wenn alle sich nur Geld und Süßigkeiten schenken anstatt irgendwelcher origneller Sachen. Das sollte man immer so machen.
Als ich diesmal bei meinen Eltern den Baum geschmückt habe, ist mir aufgefallen, wie viel unnützer Weihnachtsbaumschmuck sich eigentlich nach so einer Kindergarten- und Grundschulzeit ansammelt. Da war zum Beispiel ein Blumentopf mit einer Holzkugel drin, was eine Glocke darstellen sollte. Solche Sachen werden nur gebastelt, um Eltern traurig zu machen. 'Oh, mein Kind hat eine nicht völlig missgestaltete Glocke mitgebracht! ... Aber sie klingt nicht wie eine Glocke!' Smiley pixeled by Smileydesign

An Silvester konnte ich dann den größten Erfolg meines bisherigen Lebens verbuchen. Ich habe bei Singstar zweimal gegen Sven gewonnen. Das ist ein viel größerer Erfolg als das Abitur oder so was, und jetzt möchte ich auch nicht weiter übers Singen sprechen, okay? Smiley pixeled by Smileydesign
Jedenfalls ist Silvester in einer richtigen, großen Stadt schon ziemlich cool. Also, Mülheim ist jetzt keine besonders lebhafte Stadt, aber es gab trotzdem ein bisschen mehr Feuerwerk als in meinem Heimatdorf. Unsere Wunderkerzen haben nicht richtig funktioniert und wir wurden fast von einer aus einer unzureichenden Abschussvorrichtung gestarteten Rakete getroffen, aber ansonsten war es gut. (Was, ja, wir haben nur zu zweit Silvester gefeiert. Es ist erst dann traurig, wenn man sich ganz alleine volllaufen lässt. >_>)

Das Pokémon-Turnier rückt näher! Es gibt anscheinend nur 10-11 Teilnehmer, also ist es nicht ganz so erniedrigend, wenn ich keinen einzigen Kampf gewinne. Aber einer hat schon gesagt, dass er ein Glurak benutzt (was für Gen 1 Competivite Play absolut ungeeignet ist, weil es zu viele Schwächen hat), also sind die alle vielleicht gar nicht so ehrgeizig..?
Mein Team ist fertig zusammengestellt~.



Jetzt noch alle auf Level 70 trainieren und HYPER BEAM BODYSLAM ON EVERTHING! Smiley pixeled by Smileydesign


Was, ein neuer Blogeintrag, bevor eine neue Comicseite fertig ist? What is this sorcery? ... Bald. ;_; Es wird eine schöne Seite.

10.12.12

Michael Jackson!

Hi~!

Wie man sieht, habe ich es wieder nicht geschafft, regelmäßig zu bloggen. Ich habe es mir sehr oft vorgenommen, aber dann musste ich jedes Mal bis 2 Uhr nachts rekursive Funktionen definieren oder ähnliches.
Heute lasse ich zwei Vorlesungen ausfallen, nur um diesen Eintrag zu schreiben na ja, eigentlich weil man da sowieso nur einschläft und nichts mitkriegt.

Da vermutlich niemand im Detail wissen möchte, warum dieses Semester kreiert wurde, um Menschen zu quälen, kommen wir gleich zu den erfreulichen Themen. Smiley pixeled by Smileydesign
In der Vorlesung Softwaretechnik bezieht sich der Großteil des Stoffs auf die Arbeiten eines gewissen Informatikers namens Michael Jackson. In der Vorlesung Softwaretechnik sind alle Studenten spätestens nach 15 Minuten eingeschlafen. Jedes Mal, wenn die Dozentin nun den Namen erwähnt, wachen augenblicklich alle auf und gucken so: Emoticon by Gomotes Es ist ein wunderschönes Naturschauspiel.
Ende Januar findet das 1. Pokémon-Turnier des Fachschaftsrats Informatik statt. Ich habe meinen Platz auf der Welt gefunden. Man muss mit den Spielen der ersten Generation antreten, und meine Gelbe Edition funktioniert tatsächlich noch. Halleluja! Unglücklicherweise hab ich das Spiel mal Sven gegeben, und daher hieß der Trainer 'Friedhelm' oder so und war nicht sehr weit gekommen. Jetzt ist es also Zeit für einen Pikachu-Solo-Speed-Run, bis ich in die Gebiete mit turniertauglichen Pokémon komme. Pikachu, das ist deine Chance, mein Vertrauen zurückzugewinnen! Smiley pixeled by Smileydesign

Erinnert sich noch jemand an meine Geschichte namens 'Klassenfahrt'?
Es ist wahrscheinlich keine große Überraschung, wenn ich sage, dass ich die wohl nie zu Ende schreiben werde. Es ist einfach schon zu viel Zeit vergangen...
Allerdings glaube ich, dass jeder, der eine Geschichte mag, verdient zu wissen, wie sie zu Ende geht.
Hier ist noch ein kleiner Rest, der nie veröffentlicht wurde, weil er mitten im Absatz aufhört: [DOWNLOAD]
Nachdem ihr das gelesen habt, nun die Zusammenfassung aller noch folgenden Ereignisse. (Ja, Schokokringel, das ist genau der Text, den ich dir geschickt habe. Und ja, er ist nicht sehr eloquent. xD)
.
.
.
.
Also, Laura und Jonas sind aufs Dach des Hauses geklettert, in dem die Lehrer schlafen, und haben rumgeknutscht. Dabei haben sich ihre Zungenpiercings verhakt. Da wollen sie natürlich so schnell wie möglich zu jemandem gehen, der sie aus dieser misslichen Lage befreit. Frau Schmitt wäre sicher total sauer, also gehen sie in Herr Kulosiks Zimmer. Er sitzt in einem Sessel in seinem Zimmer und reagiert nicht. Das liegt daran, dass er ein sehr großes Messer im Rücken hat.
Laura und Jonas gehen zu dem Bungalow, wo die anderen Mädchen schlafen, und berichten von ihrem grausigen Fund. Dann gehen alle zu Frau Schmitt und gabeln auf dem Weg noch Kilian auf, der Pilze gegessen hat und vor seinem Bungalow tanzt. Frau Schmitt beschließt, die anderen Schüler nicht zu wecken, um eine Massenpanik zu verhindern. Sie will mit dem Handy die Polizei rufen, aber die Anlage befindet sich - was niemanden mehr überrascht - im letzten riesigen Funkloch Deutschlands. Das Festnetztelefonkabel ist natürlich auch durchgeschnitten.
Kilian und Jonas machen sich auf heldenhafte Weise auf den Weg zum Dorf, um Hilfe zu holen. Frau Schmitt und die Mädchen bleiben in der Anlage, um die Situation zu überwachen.
Im Laufe der Nacht taucht der Mörder wieder auf und schreit durch die Gegend, dass er alle Leute umbringen will. Da wachen natürlich die anderen Schüler auf und alle fliehen panisch in den Wald. Dann kommt irgendwas mit Wildschweinen, anderen gruseligen Erscheinungen und so weiter, und keiner weiß, wer der Mörder ist, und wie schnell er rennen kann. In der Morgendämmerung trifft die Polizei ein und überwältigt ihn, kurz bevor er noch jemanden erwischen kann.
Der Mörder ist der Busfahrer. Er ist wahnsinnig und wollte alle umbringen, weil sie ihn bei der Arbeit kritisiert haben. Welche eine Überraschung. xD

Das war's. Meine verschwommene Erinnerung besteht immer noch darauf, dass 90% der Ereignisse in dieser Geschichte auf wahren Begebenheiten beruhen. Der gravierendste Unterschied ist, dass unsere Busfahrer immer schon zu altersschwach waren, um ein großes Messer zu halten. Smiley pixeled by Smileydesign


Neue Comics? Neue Comics.


Und DANKE DANKE DANKE an die Person, die das wunderschöne Schillok in mein Graphic Guestbook gemalt hat. AAAAAAHHH es ist so toll! Smiley pixeled by Smileydesign Smiley pixeled by Smileydesign

05.10.12

Pokémon Day

Ich lebe gerne in einer großen Stadt. In großen Städten gibt es nämlich nur 20 Busminuten entfernte Orte, wo man einkaufen, Fahrpreisrückerstattungen abholen und ein Keldeo für Pokémon Schwarz/Weiß runterladen kann. Natürlich war beim Edeka wieder etwas, das ich wollte, ausverkauft, ich habe nur eine der drei per E-Mail bestätigten Fahrpreisrückerstattungen bekommen, und unsere GameStop-Filiale ist zu kümmerlich und unbedeutend, um eines der unendlich vielen Download-Module zu bekommen, die laut Website jede Filiale in Deutschland hat. Einen Versuch war es wert. Emoticon by Gomotes

Das Keldeo hab ich doch noch bekommen. Am Samstag war nämlich die letzte Station des Pokémon Day in Oberhausen, was auch nur eine Reise von 40 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist. Ich lebe wirklich gerne hier. Emoticon by Gomotes
Ich war das letzte Mal im Jahr 2005 beim Pokémon Day. Um ganz ehrlich zu sein, damals war es um etwa 700% beeindruckender. Und das liegt nicht daran, dass ich seitdem mindestens 10 Zentimeter gewachsen bin.
Das Veranstaltungsgelände lässt sich in etwa folgendermaßen beschreiben: ein Kreis mit 40 Meter Durchmesser, drumherum eine 120 Meter lange Schlange von Menschen. Die weiteren Attraktionen neben dem Event-Download sind ein winziger Bus, in dem man die neuen Spiele testen kann, und eine Rallye, bei der vor jeder Station wiederum eine 20 Meter lange Schlange steht. Außerdem gibt es noch eine Bühne, vor der ein hässlicher Fuchs tanzt, der offensichtlich keine Verbindung zum Thema Pokémon aufweist.
Nachdem die 120 Meter lange Schlange zur Anmeldung zur Rallye sich nach einer Viertelstunde nur um einen Meter bewegt hatte, habe ich dann auf die Rallye verzichtet.
Es waren viele Cosplayer da. Gesehen habe ich Pikachu, Raichu, Jurob, Nachtara, Lucario, Viridium, Plinfa, Dawn, White und jemanden aus Puella Magi Madoka Magica. Tragischerweise befanden wir uns vor dem CentrO. Welche Leute gehen am Samstagvormittag zum CentrO? Richtig, Bit... Barbies und ihre übermäßig getoasteten männlichen Begleiter, die die Einkäufe tragen müssen. Also Leute, die Cosplayer und aus Japan stammende Sachen im Allgemeinen eher so mittel finden. (Original-Zitat: 'Iiiiih, guck mal, die ganzen Bonzen-Kinder mit ihren Nintendo-Dingens!') Ich hatte meine Dino-Jacke mit den Reißzähnen an der Kapuze an. Vielleicht ist es eine Studie wert, ob Bitchfaces wirklich ein Ausdruck von Ekel oder doch eher von Angst sind... :|


Es gibt auch wieder zwei neue Comic-Seiten, falls ihr sie noch nicht gesehen habt. Produktives frizel ist produktiv! Emoticon by Gomotes Diesmal: Der erste Orden wird gewonnen. Nach nur einem halben Jahr! ;___;


Weitere aufregende Neuigkeiten: Ich habe heute mein Notebook-Display sauber gemacht. Jetzt sieht das Internet so schön aus, dass ich nie wieder in die reale Welt zurück muss.  Emoticon by Gomotes

09.09.12

Oh, hi.

Ich muss wieder lernen, in dieses Dings hier zu schreiben.
Echt, jedes Mal, wenn ich mit einer neuen Kunstform anfange, versinkt alles andere ganz schnell unter einer Staubschicht. Smiley pixeled by Smileydesign (Nur beim Nähen ist das nicht so, dazu gleich mehr.) Als Kind hab ich pausenlos gezeichnet, von ca. 2003 bis 2008 hab ich nur geschrieben und so gut wie nichts gezeichnet, dann kam das Bloggen, und seit das mit dem Comic angefangen hat, bin ich hier auch nur noch sehr sporadisch... Das ist schlecht. Aber ... das soll sich jetzt wieder ändern! Mindestens ein Post pro Monat und wieder öfter bei Mehms und Dom kommentieren! ALL THE THINGS ALL THE TIME! Und, bin ich schon ein besserer Mensch?

Das zweite Semester war insgesamt ziemlich unangenehm. Aus irgendwelchen Gründen enthielt es die gesamte Masse an furchtbar langweiligen und anstrengenden Fächern. Ich wünsche auch niemandem, bis 4 Uhr nachts irgendwelche unnötig komplizierten Serialisierungen programmieren zu müssen.
Aber es gibt jetzt aus vertrauenswürdiger Quelle die sehr reale Hoffnung auf Sachen in näherer Zukunft, die mit Computergrafik und Spielen zu tun haben. Wheeeee! Smiley pixeled by Smileydesign

Nun zu den Sachen, die ich in den letzten Monaten getan habe, von denen ihr auch etwas habt. :3

Hier sind ein paar neue Seiten. Es kommen Plüschtiere und schwere Verletzungen vor. Also für jeden etwas.


Außerdem habe ich Plüschkatzen gemacht. Sie sind alle etwas verkrüppelt, aber immerhin sehr flauschig. Und das ist das Wichtigste, oder? Auch wenn ich während der Arbeit mit diesem Stoff ungefähr ein halbes Kätzchen eingeatmet habe. Smiley pixeled by Smileydesign
Ach ja. Wie jedes Mal, wenn ich etwas nähe, habe ich wieder festgestellt, dass Nähen überhaupt keinen Spaß macht.


Flauschig!

Noch eine Kleinigkeit zum Abschluss. Die Zugriffsstatistiken für den Blog zeigen unter anderem, dass schon 9 Leute über eine Google-Suche nach 'geblümte Hosen' hierher gekommen sind. Ich habe einen Eintrag mit dem Titel 'Niemand sollte geblümte Hosen tragen'. Vielleicht hat das diesen Leuten eine gute modische Beratung gegeben und damit die Welt ein kleines Stückchen besser gemacht?