30.07.09

Mmmmhhhh.

Und hier das neueste Exemplar aus unserer Kollektion der FAILburger.
Ja, das sind Burger. Echt.


In diesem riesigen Supermarkt, wo es ein ganzes Regal Mayonaise gibt und keine Lieferengpässe in Sachen Bananensaft, waren die Hamburger-Brötchen ausverkauft. Hotdog-Brötchen schmecken genauso, deswegen haben wir die genommen.
Immerhin hatten wir diesmal genug Fleisch. Sie waren wirklich gut. Wir haben alles aufgegessen.
Sven hat sich beim Toasten der Brötchen die Finger verbrannt. ('Klar hätte man wissen können, dass das heiß ist. Aber das war so ein Reflex!') Das hat mir sehr leid getan.

28.07.09

Szenenwechsel

Nach zwei total wundervollen Wochen bei mir haben wir gestern eine 242 Kilometer lange Reise angetreten und sind jetzt an einem noch viel schöneren Ort. Hier gibt es Kekse, eine für mehr als eine halbe Person geeignete Schlafstätte und keine Hügelchen.

Auf dem Weg sind wir an einem magischen Ort vorbeigekommen.


Zum Vergleich.

24.07.09

Schön so.

Während mein Liebster fröhlich lachend neben mir sitzt und auf seinem Notebook mit den Füßen einen Kommentar schreibt, versuche ich, euch etwas Interessantes zu erzählen.

Seit dem Besuch bei Ikea am letzten Wochenende hat mein Zimmer Persönlichkeit. Ich kann alle Möbel mit Namen anreden. Besonders gerne mag ich den roten Rollcontainer 'Helmer' und die Dreifachsteckdose 'Koppla'.
Was mich bei Ikea ein bisschen traurig gemacht hat, war Folgendes: Es gibt ja diese großen, gelben Taschen, in denen man Sachen durch den Ikea tragen kann. An der Kasse ist dann die 'Gelbrückgabe'. Haha. Und dann ist da ein Schild 'Die gelbe Tasche hat dir gefallen? Dann nimm doch die blaue mit, die ist neu!' Ich wollte aber die gelbe! D:

Also, jedenfalls ist es hier jetzt richtig wohnlich. Und meistens angenehm kühl. Wir verbringen viel Zeit damit, hier zu sitzen und wenig aktive Ferien zu verbringen. Das gefällt mir. So hab ich mir das vorgestellt.
Wir haben Sims 3 gespielt. Hier sind zwei von Johnny Walkers Enkelkindern.



Ein bisschen produktiv war ich heute aber doch. Es gibt einen neuen Cartoon. Mit der Katze.

16.07.09

Kriegen wir jetzt eine Burgerbraterlizenz?

Man könnte jetzt behaupten, wir würden uns ungesund ernähren, weil wir so viele Burger essen (gehört auch zum Nachholen der Kindheit, ohne dass man sich schämen muss), aber Burger sind doch gar nicht ungesund. Es ist doch alles drauf, was zu jeder vollwertigen Mahlzeit gehört: Brot, Fleisch, Gemüse und Käse. Also. Kein schlechtes Gewissen.

Ich bin jetzt übrigens satt.
Wir haben heute selbst Burger gemacht. Einer davon ist etwas missgebildet, da er zwei Unterseiten und keine Bulette hat, daher ist er hier nicht dargestellt, aber ich glaube, er schmeckt auch gut.


 
Na ja, eigentlich sind sie alle nicht formvollendet. Aber ... sie sind mit Liebe gemacht. Das auf jeden Fall! Und sie gehören zu den wenigen Burgern auf der Welt, die satt machen.
Zwei sind noch übrig. Sie werden als Mitternachtssnack ihr Ende finden.

Wenn ihr diesen Eintrag mochtet, könnte euch auch folgender Eintrag gefallen!

Klick [Über Dinge, die Sven und ich abseits der Nahrungsaufnahme erlebt haben.]


Nachtrag 22:52:
Heute Nacht wurde keine Bulette aus dem Dachfenster auf den Gehweg geworfen, weil niemand mehr Hunger hatte.

10.07.09

Du musst lenken! Mit dem Lenkrad!

Ferien! :D Auch wenn es sich nicht so arg danach anfühlt.
Es ist etwas kühl und windig und regnerisch, das ist im Prinzip ja nicht schlecht, aber grade im Moment passt mir das nicht. Wenn ich sage, es ist Sommer, dann ist es Sommer, auch wenn ich den ganzen Tag ein bisschen friere. So.

Hmmm, wenn ich das vergangene Schuljahr rekapituliere, war es ziemlich gut. Kein einziger gestörter oder menschenfeindlicher Lehrer, niedrigste Ansprüche, kein Musik und Erdkunde mehr. oO
Das nächste wird nicht mehr so lässig. Jetzt sind wir schließlich alle schon groß und haben uns in der Oberstufe eingelebt. Und der nächste, doppelt so große und halb so zivilisierte Jahrgang rückt nach und prügelt sich in unserem schönen Aufenthaltsraum.
Und, ähm, man sollte nie einem Lehrer, den man nach Jahren furchtbarsten Leidens endlich los ist, seine tiefste Verachtung demonstrieren, nur weil er kein richtiger Lehrer ist und für die Oberstufe keine Lehrerlaubnis hat. Es könnte nämlich passieren, dass er dafür sorgt, dass die Schule alle zwei Wochen mit tollen naturwissenschaftlichen Projekten in der Zeitung steht, und deswegen so ein bisschen an diesen ganzen Formalitäten wie Unterrichtsbesuchen und psychiatrischen Untersuchungen vorbeigeschoben wird. Uhhhh.

Aber so weit sind wir noch nicht.

Gibt jetzt erst mal schöne Sachen.

Ich hab meinen Führerschein! Hey, hat auch nur 8 Monate gedauert.
Ich fand es bei der Prüfung nicht so schön, dass der TÜV durch zwei Anmeldungen von meiner Fahrschule an diesem Tag verwirrt wurde, sodass uns der Prüfer gefehlt hat und es so noch etwa 45 Minuten gedauert hat, bis einer aufgetrieben war. Aber der war dann sehr sympathisch. Es war auch ein bisschen beunruhigend, dass ich durch ein Gebiet fahren musste, wo ich noch nie war, dieses allerdings ohne Einbahnstraßendschungel - juhu!
Und heute bin ich nun zum ersten Mal mit unserem Auto gefahren. Anscheinend müssen Mütter einfach panisch sein. Ja, ich weiß, dass man lenken muss, wenn eine Kurve kommt. Nein, ich werde nicht gegen den Porsche fahren, der drei Meter abseits der Fahrspur steht. Ich hab es mir mit diesem Auto wesentlich komplizierter vorgestellt. Es ist schon anders als der neue Fahrschul-Golf, aber es verzeiht alles, was ich falsch mache. Dieses Auto kann man tatsächlich nicht abwürgen. oO
Es ist für mich jetzt wie ein altes, zahmes, gutmütiges Pferd, das sich vor nichts mehr erschreckt.
... Ach verdammt, ich hätte darum wetten sollen, dass es so lange hält, dass ich es noch fahren kann.

Und ... und jetzt kommt was noch viel Schöneres. Morgen seh ich meinen Lieblingsmensch wieder. Und den geb ich so schnell nich mehr her.
Ganze 5 Wochen haben wir. Wir erleben bestimmt interessante Sachen, über die wir bloggen können. Das wär auch mal wieder was.
Bis dahin geh ich jetzt erst mal aufgedreht und vorfreudig rumspringen.

07.07.09

Vorbei! :D

Gestern hatte ich die letzte Physik-Stunde meines Lebens.
Und heute hatte ich die letzte Französisch-Stunde meines Lebens.
Wie lange habe ich darauf gewartet.
Jetzt kann das alles aus meinem Gehirn gelöscht werden, um Platz für sinnvolle Dinge zu schaffen. Ich glaube, das hat auch schon angefangen. oO

Dies alles war auch mal wieder Anlass für eine rituelle Verbrennung. Stellvertretend für das ganze Zeug, das ich jetzt wegschmeißen werde.



Bleibt nur noch zu sagen: 'Est-ce que tu voudrais être une tartine?'

01.07.09

Heute | Morgen

Heute
...ist der Tag des sogenannten Lehrerausflugs. Darüber hatte ich schon letztes Jahr etwas geschrieben. Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass die tatsächlich alle zusammen irgendwo hinfahren. Und zwar mit ein oder zwei gecharterten Bussen.
Oder sie geben sich verdammt viel Mühe, uns zu täuschen. An der Tür des Lehrerzimmers hängt innen nämlich ein Zettel mit Ziel, Zeit und Treffpunkt für den Ausflug, mehrfach korrigiert. Und eine Lehrerin hat gesagt, dass sie sich darauf freut.
Ich versuche, mir vorzustellen, welche Lehrer im Bus nebeneinander sitzen und welche alleine sitzen müssen, weil niemand sie mag. Und ich stelle mir vor, wie sie gerade in diesem Moment an einem furchtbar heißen, sonnigen Ort sind, oder auch schon auf der Rückfahrt in einem typischen Schul-Reisebus ohne Klimaanlage oder Beinfreiheit.

Ich hab den Tag genutzt, um in die Stadt zu gehen.
Jetzt hab ich endlich wieder funktionierende Kopfhörer, was die Lebensqualität gleich um 3,5% steigert. Zum zweiten Mal umgetauscht. Ich glaube, noch mal klappt das nicht, vorausgesetzt, es fängt mit jedem Umtausch nicht wieder eine neue Garantiezeit von 2 Jahren an. xD Ich werd sie innerhalb eines Dreivierteljahres wieder kaputt kriegen...
Außerdem hab ich ein neues Top. Es ist blau und aus ~Bio-Baumwolle ohne Chemikalien~ und sieht abgerissen aus und hat einen Leoparden mit Nashornkopf drauf.
Oberteile betreffend hab ich einen Tick. Ich muss immer sofort die unsäglichen Schilder raustrennen, die kratzen und machen mich verrückt. Sehr empfindliche Haut im Nacken? Und ich kann's auch gar nicht haben, wenn bei anderen Leuten die Schilder rausgucken. Vor allem die roten H&M-Schilder. Sie machen mich nervös. Ich kann dann an nichts anderes denken, als dass ich die Leute schreiend anspringen und ihnen die Schilder unter den Kragen stopfen will. Kennt ihr das?

Morgen
... wird ein zermürbender Tag.
● geschätzte 33°C
● 8 Stunden Schule
● darunter Sport, wenn auch nicht draußen, aber auch in der Halle ist es ab einem bestimmten Wetter nicht mehr schön
● ebenfalls darunter Religion, ein Tunnelblickverursacher
● Bücherrückgabe (hey, bloß 7 Stück, von denen ich 3 Stück nie bis zweimal im ganzen Jahr gebraucht habe) - wahrscheinlich müssen wir alles gleich wieder ausleihen und weiterschleppen
● 2 Stunden Warten in der Stadt
● Fahrstunde um 17:00 - ich sollte in diesem Zustand nicht mehr Auto fahren
Ahhhhhhhhhhhh!

Und wisst ihr was, am Sonntag wird meine Cousine 8 Jahre alt.