10.12.12

Michael Jackson!

Hi~!

Wie man sieht, habe ich es wieder nicht geschafft, regelmäßig zu bloggen. Ich habe es mir sehr oft vorgenommen, aber dann musste ich jedes Mal bis 2 Uhr nachts rekursive Funktionen definieren oder ähnliches.
Heute lasse ich zwei Vorlesungen ausfallen, nur um diesen Eintrag zu schreiben na ja, eigentlich weil man da sowieso nur einschläft und nichts mitkriegt.

Da vermutlich niemand im Detail wissen möchte, warum dieses Semester kreiert wurde, um Menschen zu quälen, kommen wir gleich zu den erfreulichen Themen. Smiley pixeled by Smileydesign
In der Vorlesung Softwaretechnik bezieht sich der Großteil des Stoffs auf die Arbeiten eines gewissen Informatikers namens Michael Jackson. In der Vorlesung Softwaretechnik sind alle Studenten spätestens nach 15 Minuten eingeschlafen. Jedes Mal, wenn die Dozentin nun den Namen erwähnt, wachen augenblicklich alle auf und gucken so: Emoticon by Gomotes Es ist ein wunderschönes Naturschauspiel.
Ende Januar findet das 1. Pokémon-Turnier des Fachschaftsrats Informatik statt. Ich habe meinen Platz auf der Welt gefunden. Man muss mit den Spielen der ersten Generation antreten, und meine Gelbe Edition funktioniert tatsächlich noch. Halleluja! Unglücklicherweise hab ich das Spiel mal Sven gegeben, und daher hieß der Trainer 'Friedhelm' oder so und war nicht sehr weit gekommen. Jetzt ist es also Zeit für einen Pikachu-Solo-Speed-Run, bis ich in die Gebiete mit turniertauglichen Pokémon komme. Pikachu, das ist deine Chance, mein Vertrauen zurückzugewinnen! Smiley pixeled by Smileydesign

Erinnert sich noch jemand an meine Geschichte namens 'Klassenfahrt'?
Es ist wahrscheinlich keine große Überraschung, wenn ich sage, dass ich die wohl nie zu Ende schreiben werde. Es ist einfach schon zu viel Zeit vergangen...
Allerdings glaube ich, dass jeder, der eine Geschichte mag, verdient zu wissen, wie sie zu Ende geht.
Hier ist noch ein kleiner Rest, der nie veröffentlicht wurde, weil er mitten im Absatz aufhört: [DOWNLOAD]
Nachdem ihr das gelesen habt, nun die Zusammenfassung aller noch folgenden Ereignisse. (Ja, Schokokringel, das ist genau der Text, den ich dir geschickt habe. Und ja, er ist nicht sehr eloquent. xD)
.
.
.
.
Also, Laura und Jonas sind aufs Dach des Hauses geklettert, in dem die Lehrer schlafen, und haben rumgeknutscht. Dabei haben sich ihre Zungenpiercings verhakt. Da wollen sie natürlich so schnell wie möglich zu jemandem gehen, der sie aus dieser misslichen Lage befreit. Frau Schmitt wäre sicher total sauer, also gehen sie in Herr Kulosiks Zimmer. Er sitzt in einem Sessel in seinem Zimmer und reagiert nicht. Das liegt daran, dass er ein sehr großes Messer im Rücken hat.
Laura und Jonas gehen zu dem Bungalow, wo die anderen Mädchen schlafen, und berichten von ihrem grausigen Fund. Dann gehen alle zu Frau Schmitt und gabeln auf dem Weg noch Kilian auf, der Pilze gegessen hat und vor seinem Bungalow tanzt. Frau Schmitt beschließt, die anderen Schüler nicht zu wecken, um eine Massenpanik zu verhindern. Sie will mit dem Handy die Polizei rufen, aber die Anlage befindet sich - was niemanden mehr überrascht - im letzten riesigen Funkloch Deutschlands. Das Festnetztelefonkabel ist natürlich auch durchgeschnitten.
Kilian und Jonas machen sich auf heldenhafte Weise auf den Weg zum Dorf, um Hilfe zu holen. Frau Schmitt und die Mädchen bleiben in der Anlage, um die Situation zu überwachen.
Im Laufe der Nacht taucht der Mörder wieder auf und schreit durch die Gegend, dass er alle Leute umbringen will. Da wachen natürlich die anderen Schüler auf und alle fliehen panisch in den Wald. Dann kommt irgendwas mit Wildschweinen, anderen gruseligen Erscheinungen und so weiter, und keiner weiß, wer der Mörder ist, und wie schnell er rennen kann. In der Morgendämmerung trifft die Polizei ein und überwältigt ihn, kurz bevor er noch jemanden erwischen kann.
Der Mörder ist der Busfahrer. Er ist wahnsinnig und wollte alle umbringen, weil sie ihn bei der Arbeit kritisiert haben. Welche eine Überraschung. xD

Das war's. Meine verschwommene Erinnerung besteht immer noch darauf, dass 90% der Ereignisse in dieser Geschichte auf wahren Begebenheiten beruhen. Der gravierendste Unterschied ist, dass unsere Busfahrer immer schon zu altersschwach waren, um ein großes Messer zu halten. Smiley pixeled by Smileydesign


Neue Comics? Neue Comics.


Und DANKE DANKE DANKE an die Person, die das wunderschöne Schillok in mein Graphic Guestbook gemalt hat. AAAAAAHHH es ist so toll! Smiley pixeled by Smileydesign Smiley pixeled by Smileydesign

05.10.12

Pokémon Day

Ich lebe gerne in einer großen Stadt. In großen Städten gibt es nämlich nur 20 Busminuten entfernte Orte, wo man einkaufen, Fahrpreisrückerstattungen abholen und ein Keldeo für Pokémon Schwarz/Weiß runterladen kann. Natürlich war beim Edeka wieder etwas, das ich wollte, ausverkauft, ich habe nur eine der drei per E-Mail bestätigten Fahrpreisrückerstattungen bekommen, und unsere GameStop-Filiale ist zu kümmerlich und unbedeutend, um eines der unendlich vielen Download-Module zu bekommen, die laut Website jede Filiale in Deutschland hat. Einen Versuch war es wert. Emoticon by Gomotes

Das Keldeo hab ich doch noch bekommen. Am Samstag war nämlich die letzte Station des Pokémon Day in Oberhausen, was auch nur eine Reise von 40 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist. Ich lebe wirklich gerne hier. Emoticon by Gomotes
Ich war das letzte Mal im Jahr 2005 beim Pokémon Day. Um ganz ehrlich zu sein, damals war es um etwa 700% beeindruckender. Und das liegt nicht daran, dass ich seitdem mindestens 10 Zentimeter gewachsen bin.
Das Veranstaltungsgelände lässt sich in etwa folgendermaßen beschreiben: ein Kreis mit 40 Meter Durchmesser, drumherum eine 120 Meter lange Schlange von Menschen. Die weiteren Attraktionen neben dem Event-Download sind ein winziger Bus, in dem man die neuen Spiele testen kann, und eine Rallye, bei der vor jeder Station wiederum eine 20 Meter lange Schlange steht. Außerdem gibt es noch eine Bühne, vor der ein hässlicher Fuchs tanzt, der offensichtlich keine Verbindung zum Thema Pokémon aufweist.
Nachdem die 120 Meter lange Schlange zur Anmeldung zur Rallye sich nach einer Viertelstunde nur um einen Meter bewegt hatte, habe ich dann auf die Rallye verzichtet.
Es waren viele Cosplayer da. Gesehen habe ich Pikachu, Raichu, Jurob, Nachtara, Lucario, Viridium, Plinfa, Dawn, White und jemanden aus Puella Magi Madoka Magica. Tragischerweise befanden wir uns vor dem CentrO. Welche Leute gehen am Samstagvormittag zum CentrO? Richtig, Bit... Barbies und ihre übermäßig getoasteten männlichen Begleiter, die die Einkäufe tragen müssen. Also Leute, die Cosplayer und aus Japan stammende Sachen im Allgemeinen eher so mittel finden. (Original-Zitat: 'Iiiiih, guck mal, die ganzen Bonzen-Kinder mit ihren Nintendo-Dingens!') Ich hatte meine Dino-Jacke mit den Reißzähnen an der Kapuze an. Vielleicht ist es eine Studie wert, ob Bitchfaces wirklich ein Ausdruck von Ekel oder doch eher von Angst sind... :|


Es gibt auch wieder zwei neue Comic-Seiten, falls ihr sie noch nicht gesehen habt. Produktives frizel ist produktiv! Emoticon by Gomotes Diesmal: Der erste Orden wird gewonnen. Nach nur einem halben Jahr! ;___;


Weitere aufregende Neuigkeiten: Ich habe heute mein Notebook-Display sauber gemacht. Jetzt sieht das Internet so schön aus, dass ich nie wieder in die reale Welt zurück muss.  Emoticon by Gomotes

09.09.12

Oh, hi.

Ich muss wieder lernen, in dieses Dings hier zu schreiben.
Echt, jedes Mal, wenn ich mit einer neuen Kunstform anfange, versinkt alles andere ganz schnell unter einer Staubschicht. Smiley pixeled by Smileydesign (Nur beim Nähen ist das nicht so, dazu gleich mehr.) Als Kind hab ich pausenlos gezeichnet, von ca. 2003 bis 2008 hab ich nur geschrieben und so gut wie nichts gezeichnet, dann kam das Bloggen, und seit das mit dem Comic angefangen hat, bin ich hier auch nur noch sehr sporadisch... Das ist schlecht. Aber ... das soll sich jetzt wieder ändern! Mindestens ein Post pro Monat und wieder öfter bei Mehms und Dom kommentieren! ALL THE THINGS ALL THE TIME! Und, bin ich schon ein besserer Mensch?

Das zweite Semester war insgesamt ziemlich unangenehm. Aus irgendwelchen Gründen enthielt es die gesamte Masse an furchtbar langweiligen und anstrengenden Fächern. Ich wünsche auch niemandem, bis 4 Uhr nachts irgendwelche unnötig komplizierten Serialisierungen programmieren zu müssen.
Aber es gibt jetzt aus vertrauenswürdiger Quelle die sehr reale Hoffnung auf Sachen in näherer Zukunft, die mit Computergrafik und Spielen zu tun haben. Wheeeee! Smiley pixeled by Smileydesign

Nun zu den Sachen, die ich in den letzten Monaten getan habe, von denen ihr auch etwas habt. :3

Hier sind ein paar neue Seiten. Es kommen Plüschtiere und schwere Verletzungen vor. Also für jeden etwas.


Außerdem habe ich Plüschkatzen gemacht. Sie sind alle etwas verkrüppelt, aber immerhin sehr flauschig. Und das ist das Wichtigste, oder? Auch wenn ich während der Arbeit mit diesem Stoff ungefähr ein halbes Kätzchen eingeatmet habe. Smiley pixeled by Smileydesign
Ach ja. Wie jedes Mal, wenn ich etwas nähe, habe ich wieder festgestellt, dass Nähen überhaupt keinen Spaß macht.


Flauschig!

Noch eine Kleinigkeit zum Abschluss. Die Zugriffsstatistiken für den Blog zeigen unter anderem, dass schon 9 Leute über eine Google-Suche nach 'geblümte Hosen' hierher gekommen sind. Ich habe einen Eintrag mit dem Titel 'Niemand sollte geblümte Hosen tragen'. Vielleicht hat das diesen Leuten eine gute modische Beratung gegeben und damit die Welt ein kleines Stückchen besser gemacht?

15.06.12

Botanisches Experiment

Wir haben jetzt Blumen. Ihr wisst schon, diese Dinge, die nicht alleine überleben können und die nicht kommen und einen beißen, wenn man sie vergessen hat. Mein letzte Erfahrung mit Pflanzen war ja die Sache mit der Kresse, bei der die Kultur, die unter härteren Bedingungen stand, besser gediehen ist.


Sie leben jetzt schon drei Wochen bei uns, und die mit den weißen Blüten sind sogar gewachsen. Ich habe aber schon vergessen, wie sie heißen, also werde ich nie herausfinden können, welche besonderen Bedürfnisse sie haben. Smiley pixeled by Smileydesign
Wenn am Ende des Sommers noch etwas von ihnen übrig ist, sind wir mehr als qualifiziert, irgendwann ein Haustier zu haben. Smiley pixeled by Smileydesign

Noch ein paar Worte zu dem Gartencenter, wo die Blumen herkommen. Es gab dort eine Ecke, in der Bücher und Spielzeug angeboten wurden, und da gab es auch ein Schaukelpferd. Mit einem per Reißverschluss abnehmbaren Kopf. Über den Zweck dieses Designs lässt sich nur spekulieren, wahrscheinlich soll man es so besser verstauen können. Jedenfalls werde ich meinem zukünftigen Kind eins kaufen, und immer wenn es nicht brav war, lege ich ihm morgens den Pferdekopf ins Bett. Es ist ein pädagogisch wertvolles Spielzeug. Smiley pixeled by Smileydesign

In der Uni gibt es momentan nicht viel Besonderes. Die Dozenten verteilen jetzt schon 6 Wochen vor Ende des Semesters die Evaluationsbögen, mit denen wir sie bewerten sollen. Wahrscheinlich sind die meisten der Sklaven wissenschaftlichen Mitarbeiter, die die Bögen letztes Semester ausgewertet haben, ausgebrochen. Es widerstrebt mir immer, anzukreuzen, dass ich eine Veranstaltung insgesamt als 'weniger gut' empfinde. Ich finde sie wirklich 'weniger gut', aber wie geht das auf eine Skala mit dem Unterricht in der Schule?
Es ist jetzt wirklich schon ein Jahr seit dem Abiball... Inzwischen klingen wir auch alle wie Kriegsveteranen, wenn wir über die Schule sprechen.

Sven und ich haben sehr viele Serien auf DVD gesammelt. Momentan sind wir bei 'Star Trek: Enterprise', also der Serie von 2001. Und es ist noch viel schöner, als ich es von der Erstausstrahlung (der so ziemlich einzigen Ausstrahlung) in Erinnerung habe. Auch wenn Sven mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass Captain Archer dieselbe Synchronstimme hat wie Darkwing Duck. Das ist okay, Darkwing Duck war auch mein Kindheitsheld... Smiley pixeled by Smileydesign

Zum Schluss noch die zwei, äh, neuen Seiten des Comics. Wer sich sehr dafür interessiert, sollte vielleicht lieber meine deviantART-Gallerie überwachen anstatt den Blog. So könnte man Updates bis zu zwei Monate früher sehen...


Bitte beachtet auch die neue Umfrage. Diesmal ist es eine, bei der ich nicht verlieren kann. Smiley pixeled by Smileydesign

20.04.12

Mathematische Beweise für immer!

Es gibt jetzt eine neue Verschwörungstheorie. Anscheinend hat die Uni sich in unserem ersten Semester die größte Mühe gegeben, einen guten Auftritt hinzulegen. Dieses Semester hat ein bisschen anders angefangen, und zwar mit einer Vorlesung für 100 Leute in einem Seminarraum, der Sitzplätze für 50 Leute hat. Dann hat sich herausgestellt, dass von unseren 5 Dozenten nur eine schon Professorin ist. Die anderen sind aber nicht weniger qualifiziert. Anders als Vertretungslehrer.
Es bleibt dabei, die Uni könnte nur durch eine Kernschmelze im Physiklabor ein unangenehmerer Ort werden als die Schule. :D Oder falls die mathematischen Beweise niemals aufhören. Das wäre ähnlich unangenehm.

Heute Abend ist wieder ein Konzert von Kettcar. Es wird wunderschön~. Smiley pixeled by Smileydesign

Und hier sind die nächsten 2 Seiten von meinem Comic. Sie sind schon länger fertig, aber ich wollte keinen Blogeintrag machen, so lange ich sonst nichts zu sagen hatte. Verdammt.

03.04.12

Killerpiktogramme

In einer Woche fängt das nächste Semester an, und ich habe nicht das Gefühl, dass ich dann grausam sterben werde. Ein weiterer Beweis dafür, dass die Uni ein ganz guter Ort ist, während Schulen existieren, um Menschen die Lebensenergie auszusaugen, von der sich dann Leute wie der fette Mann ohne Augenbrauen™ ernähren.
Was noch für die Uni spricht, ist, dass sie jetzt ein Teleskop hat. Wenn ich es nicht in meiner ganzen Zeit dort schaffen sollte, einmal da durchzugucken, ist das ein Zeichen, dass ich in meinem ganzen Leben nie etwas Aufregendes tun werde.

Hier sind ein paar Bilder von der Ruhr von vor ein paar Tagen. Sie haben überall so tolle selbstgemalte Schilder.


Sven hat jetzt auch wieder einen Blog. Er wird sich hoffentlich gut darum kümmern, denn dann wird das super. Bitte schenkt ihm Beachtung! Wenn ihr mich mögt, werdet ihr ihn auch mögen! (Von ihm stammt zum Beispiel der Titel dieses Eintrags.) Neue Welt

Was ich schon länger vergessen hatte zu erwähnen: Auf der Zitate-Seite gibt es inzwischen ein paar Zitate aus der Uni. Ganz unten. Ich sollte so was wieder aufschreiben, damit ich nicht die meisten vergesse. D:

Und zum Schluss: Mein Comic erreicht jetzt Seite 3. Viel Spaß damit! Von der 4. Seite hab ich auch schon die Skizze fertig, und sie wird doppelt so lang wie die erste. Smiley pixeled by Smileydesign


26.03.12

Es beginnt.

Seit es Frühling geworden ist, waren wir schon zweimal spazieren. Wie konnte das geschehen? Ich will doch blass bleiben! D:
Das Ruhrgebiet ist schön. Ein Fluss, ein paar Kühe auf einer grünen Wiese, darüber die Eisenbahnbrücken und die A40. Wir müssen mal zu einer Tageszeit dort hin, wo man zu Fuß schneller ist als auf der Autobahn. Mit dem Auto waren wir zu so einer Zeit schon mal da.

Nun zu etwas Besonderem.
Mein Comic ist da!


Für diesen Comic habe ich Pokémon rijonAdventures gespielt, einen Hack von Feuerrot. Es ist ein sehr schönes Spiel, von allen Hacks, die ich bisher gespielt habe, wohl mein Favorit.
Das Beste ist, es gibt noch keinen anderen Comic darüber. Das ist gut für mein zerbrechliches Selbstbewusstsein. :D


Seite 1:

Seite 2:

Klickt auf die Bilder, um zu den jeweiligen Seiten zu kommen. Die Titelbild-Seite enthält alle wichtigen Informationen, unter anderem die Regeln, nach denen ich gespielt habe.

Gerade macht das sehr viel Spaß. Ich geh die Skizze für die nächste Seite machen. Smiley pixeled by Smileydesign

21.03.12

Vorzeigbar.

Mein neuer Blog ist fertig. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Spaß es gemacht hat, alle Einträge und sonstigen Seiten von dem alten zu bergen. Smiley pixeled by Smileydesign Ich hab mich nicht 4 Jahre liebevoll darum gekümmert, um jetzt alles zu verlieren, nur weil Myblog leise stirbt.
[Das war keine Aufforderung im Archiv zu wühlen und die Sachen zu lesen, die ich mit 16 geschrieben habe. Oh Gott... Smiley pixeled by Smileydesign]

Jetzt kann ich mich für den Rest der Semesterferien mit dem angekündigten Comic beschäftigen. Die erste Seite und das Titelblatt sind fertig, aber das ist noch zu wenig zum Veröffentlichen. Auf zur zweiten Seite!

02.03.12

Eine ökologische Nische für das Beutelpony

Das Gute ist, wenn ich euch das hier jetzt zeige, kann ich nicht mehr zurück. Also los.
Demnächst gibt es einen Pokémon-Comic von mir, und hier sind die Entwürfe der ersten Charaktere. Klickt auf die Bilder, um alles zu sehen.

Das wird dann eine Lektion in Sachen Arbeitsweise. Da ich nicht wochenlang an einer Seite sitzen kann, muss ich eine bessere Balance zwischen Qualität und Geschwindigkeit finden. Challenge accepted! Noch die Entwürfe für drei weitere menschliche Charaktere zeichnen, und dann geht's los.

Es wird in diesem Monat noch ein weiterer Umbruch stattfinden. Der Blog wird zu Blogspot umziehen, weil ich das Gefühl habe, hier könnte jeden Moment der Stecker gezogen werden. Ich möchte gerne sämtliche Einträge der letzten Jahre retten (würde mich nicht wundern, wenn Myblog ohne Vorwarnung abgeschaltet wird), also darf ich sie dann alle einzeln liebevoll übertragen. Yay!
Genug Zeit hab ich ja. Nur noch eine Klausur, dann sind richtige Ferien. Sven will übrigens auch was Neues auf Blogspot starten, soll ich ausrichten. Und weil das jetzt schriftlich ist, muss er es wirklich machen.

Ein paar Worte noch zum Karneval in Mülheim, auch wenn es schon eine Weile her ist.
Der Preis für das bizarrste Kostüm geht dieses Jahr an das Beutelpony. Es war ein kleines Mädchen in einem pinkfarbenen Ponykostüm, welches sowohl eine Kapuze in Ponykopfform hatte, als auch einen känguruartigen Beutel, aus dem ein aus dem gleichen Stoff gefertigtes Plüschpony herausschaute.
Der Karneval in Mülheim an sich ist dem in anderen Städten sehr ähnlich. Ich wurde wieder lebhaft daran erinnert, warum ich Karneval eigentlich hasse, denn 2 Meter von mir entfernt regte sich eine Mutter darüber auf, dass eine erwachsene Person ihre 10-jährige Tochter wegen ein paar Bonbons umgerannt hatte. Nun eine Anekdote aus meiner tragischen Vergangenheit: Bei dem letzten Karnevalsumzug, bei dem ich mit meinen Eltern war, ist mir eine erwachsene Frau auf die Hand getreten, und hat dann einen Schirm aufgespannt, um noch mehr Bonbons an sich zu reißen.
Das war in Frankfurt, hier ist glücklicherweise weniger los. An einer anderen Stelle standen die Leute nur in ein bis zwei Reihen, sodass es mehr glückliche Kinder und weniger Gewalt gab. Wir haben sogar zwei Snickers und ganz viele Kaubonbons bekommen. Karneval kann doch ganz okay sein.
Hier ist es auch so schnell wieder vorbei. Hier macht man einen klaren Schnitt. Eine Stunde nach dem Ende des Umzugs waren die Straßen wieder makellos sauber gefegt. 'Karneval? Hier in Mülheim, der lebendigsten Stadt der Welt? Nein, so was gibt es hier nicht und hat es hier nie gegeben. Nein, hier hat niemand Spaß. Das kennen wir nicht. Außer beim Putzen, denn die Straßenreinigung ist unsere größte Leidenschaft.'

10.02.12

Partyhüte

Ich blogge nicht mehr so oft, weil mein Leben momentan sehr ruhig ist.
Abgesehen von gewissen Differenzen mit den Stadtwerken, den Verkehrsbetrieben und anderen Dienstleistungsunternehmen, über die niemand etwas hören möchte, passiert nämlich gerade wirklich nicht viel. Entweder halte ich Winterschlaf (weil es schon im Treppenhaus zu kalt ist, um irgendwo hingehen zu wollen), oder ich lerne (400 Sachen über das Gehirn, und zwar jetzt richtig), oder ich male (Wheeeeee!).
Sven kauft DVDs. Kurz vor Weihnachten haben wir ein neues DVD-Regal gekauft, jetzt ist es schon wieder voll. Aber inzwischen sind wir so weit, dass wir die DVDs auch manchmal gucken.

Letzte Woche habe ich meine erste Prüfung geschrieben. In einer Aufgabe ging es um Transistoren. Ich habe sie ungefähr so verstanden: 'Malen Sie 10 Striche und zwei kleine Kreise, die mit Hilfe von ein bisschen schwarzer Magie folgende logische Funktion ausführen!' Gut, dass ich während des Semesters schon 41 Bonuspunkte gesammelt hatte. Und jetzt bin ich das Fach für immer los.
Kommen wir nun zum wichtigen Teil. Plüschhaie.



Ja, das ist ein Plüschhai in flauschigen Kätzchenpantoffeln. Ich nenne es 'Flauschception'. Ernsthaft. Wenn es die bei Ikea noch geben sollte, holt euch einen. Sie sind die besten Plüschtiere, die ich je hatte, und ich habe viele Plüschtiere. Smiley pixeled by Smileydesign

Immer, wenn ich für Klausuren lernen muss, fällt mir etwas ein, was ich viel lieber tun will. Diesmal ist es besonders schlimm. Malen. Ich will jeden Tag malen. Es macht nach so vielen Jahren wieder Spaß, weil mit dem Grafiktablett jedes Bild gut wird. Ich will wieder Comics zeichnen, viel besser als die aus dem riesigen Aktenordner aus meiner Kindheit.
Ach ja, die Prüfungszeit geht noch einen Monat lang. >_>
Hier sind erst mal die neuesten Bilder.
Flora Sky Nuzlocke
Pokémon: 69
Bodycount: 5
Flora Sky ist ein Hack von Pokémon Smaragd mit einer komplett neuen Welt und Pokémon aus neueren Spielen. Es ist nicht ganz fehlerfrei, aber es lohnt sich schon, das zu spielen, wenn man mal was Neues und leicht Anspruchsvolleres sucht.


Blaze Black Nuzlocke
Pokémon: 37
Bodycount: 13
Blaze Black ist ein Hack von Pokémon Schwarz, der vor allem darauf zielt, das Spiel um einiges schwieriger zu machen. Und zwar Alles-was-ich-lieb-habe-stirbt-schwieriger. Außerdem kann man alle 649 Pokémon fangen. (Wissen die Kinder heute eigentlich noch, dass es mal nur 151 gab?) Trotz des Frustrationspotentials hat auch dieses Spiel Spaß gemacht.


Jetzt mal was anderes als Pokémon. Yay!
Es sind Rentner-Zombies im 'Plants vs Zombies'-Stil. Außerdem haben sie Partyhüte auf. Es ist für eine Geburtstagskarte für den Autor eines sehr guten Zombie-Apokalypse-Buchs. Also macht euch keine Sorgen. Er hat zwar erst im Oktober Geburtstag, aber was soll's. Smiley pixeled by Smileydesign
Die Katze ist auch ein Zombie.

Vielleicht gibt es demnächst doch wieder mehr Updates. Aber die werden dann hauptsächlich aus Bildern bestehen. Ich will euch doch irgendwie unterhalten! ._.